Jungheinrich stellt neuen hydrostatischen Getriebewagen vor

InfoWeb Marketplace

Jungheinrich stellt neuen hydrostatischen Getriebewagen vor
Dienstag, 4. März 2008Beschreibung :
Dieser Ultra-Hightech-Silent-Truck verbraucht deutlich weniger Energie und ist aufgrund seiner geringen Emissionen besonders umweltfreundlich.

Dieser neue thermische Wagen Typ VFG 425-435s ist in der Lage, Lasten bis zu 3500 kg mit einer maximalen Hubhöhe von 7,5 m zu tragen. Die wichtigsten Teile dieses neuen Trolley sind die Volkswagen Motoren in Diesel (DFG) und Gas (TFG) Versionen. Die Hydraulikpumpen und die Radmotoren werden von Bosch Rexroth geliefert und das System wird komplett von einer von Jungheinrich entwickelten Software gesteuert.

Die Motordrehzahl wird beim Betrieb der Hydraulikfunktionen automatisch erhöht. Hydraulische Bewegungen und Operationen werden durch hydrostatische Übertragung direkt, präzise und mühelos durchgeführt.

Auf Tastendruck kann der Fahrer zwischen 5 vorprogrammierten Fahrprogrammen wählen, vom Energiesparmodus bis zum Modus "Maximale Effizienz" für eine flexible Anpassung des Wagens an seine Anwendung.

Das hydrostatische Getriebe nutzt nur wenige mechanische Komponenten und ist daher leicht zu warten und zu reduzieren. Mit dem Einsatz der Volkswagen-Motoren bietet Jungheinrich das bisherige Angebot an Gabelstaplern für die Automobilindustrie. Die neuen Wagen sind sehr leise und verbrauchen viel weniger Energie. Sie sind auch weniger umweltschädlich.

Diese charito VFG 425-435s bietet durch die konstruktive Ausgestaltung des Gegengewichts und der "Hochsicherheitsachse" ein hohes Maß an Sicherheit im täglichen Einsatz. Der Trolley hat einen niedrigen Schwerpunkt und somit eine ausgezeichnete Stabilität. Ein zusätzliches elektronisches Stabilisierungsprogramm erweist sich als überflüssig.

Für die Hydrostatik bietet Jungheinrich neben den Standardelementen auch optionale Sicherheitspakete an. Access Control ist beispielsweise ein System, das den LKW erst nach einer definierten Abfolge von Aktionen durch den Bediener (Sitz und Sitzgurt-Eingriff) entriegelt.

Die Antriebsregelung basiert auf dem aktiven Sicherheitssystem Curve Control, das seit fast 8 Jahren erfolgreich von Jungheinrich auf seinen elektrischen Wagen installiert wird. Dort wird die Fahrgeschwindigkeit in den Biegungen sowohl in Abhängigkeit vom Lenkwinkel als auch von der Hubhöhe reduziert.

Das großzügige und ergonomische Design der Jungheinrich VFG 425-435s Arbeitsplatz bietet nicht nur Komfort und entspannte Verschiebung kann auch hohe Effizienz. Mit oder ohne Fahrerhaus ist der Wagen wesentlich leiser als Konverter der gleichen Kategorie. Menschliche Schwingungen werden durch eine doppelte Entkopplung von Chassis, Motor und Fahrerhaus minimiert.

Suchen in Bezug aufGabelstapler, Stapler

Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)